MK4 | Düsseldorf

erweiterung des denkmalgeschützten
gebäudes 36 zu einem büropark

„MK4“ ist eine Weiterentwicklung des „36 Plus Office Club“.

Die Planung basiert auf den Vorgaben des B-Plan-Vorentwurfs. Sie folgt den von dem Auftraggeber formulierten Qualitätskriterien: Zwei nahezu gleich große und ähnlich geformte Körper bilden eine prägnante Großform. Die Geometrie des Entwurfes fügt sich in das Umfeld ein, definiert anliegende Straßenkanten und setzt die Flucht des Boulevards fort. Verschiedene Raumeindrücke und -qualitäten entstehen durch die Lage der Baukörper. Die Gliederung der Baumasse bietet eine selbstbewusste, innerstädtische Gebäudedefinition mit gut handhabbaren Teilgrößen.

Die Grundmaße beinhalten vorgabegemäß eine Gebäudetiefe von 13,50 m, ein durchlaufendes Achsraster von 1,35 m, Regelgeschosshöhen von 3,00 m im Lichten, sowie eine Erdgeschosshöhe von 4,00 m i. L. bzw. 4,70 m i. L. (niveaugleiche Anbindung von altem zu neuem Baukörper). 15-20% der Gesamtfläche weisen eine Tiefe von 16,00 m auf. Auf einem Geschoss sind ca. 1.000 qm Bürofläche (nach GIF) vermietbar, wobei die kleinste vermietbare Einheit ca. 400 qm umfasst.
Mehr unter 36 Plus Office Club

referenz

PRIMARC Development | Hamburg
Rheinmetall AG | Düsseldorf

Stadtplanungsamt Düsseldorf



< zurück zur Projektübersicht