Living Office| Düsseldorf

revitalisierung eines fabrikgebäudes

Wo vor 100 Jahren die Manufakturen in Düsseldorf-Derendorf produzierten, entsteht durch die Umnutzung und Erweiterung der historischen Gebäuden des ehemaligen Rheinmetallgeländes ein neues, lebendiges und urbanes Quartier.

In diesem Zusammenhang wurde das Bestandsgebäude „27“ an der Rather Straße komplett entkernt, bis auf die tragende Struktur zurückgebaut und revitalisiert. Eingebettet  in eine eigens angelegte Grünanlage, bildet das Gebäude einen attraktiven Ort für Leben und Arbeit in einer Loftatmosphäre.

Die Verbindung von historischer Substanz mit moderner Architektur zeichnet das „Living Office“ aus. Der industrielle Charakter wurde in das Nutzungskonzept integriert: Großzügige Raumhöhen, lichtdurchflutete Räume, Galerieebenen und Industrieparkett bestimmen das Gebäude. Ein gut aufeinander abgestimmter Materialkanon aus Beton, Holz und Stahl lässt ein modernes Ambiente entstehen. Das Treppenhaus ist voll verglast und mit zwei Glas-Aufzügen ausgestattet. Die Tiefgarage bietet rund 370 Stellplätze.
Mehr unter www.living-office.net

referenz

Cargil Financial Markets PLC und
FREO | Bad Homburg

Stadtplanungsamt Düsseldorf



< zurück zur Projektübersicht