Gesundheitscampus | Bad Homburg

entwurfsoptimierung, baugenehmigung und ausführungsplanung für den neubau eines medizinischen dienstleistungs- und facharztzentrums

Das Zentrum umfasst Arztpraxen verschiedener Fachrichtungen, Laboreinrichtungen der Hochtaunus-Kliniken, sowie medizinisch ausgerichtete Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen. Dazu zählen ein Sanitätshaus, ein Hörgeräteakustiker und eine Apotheke. Das Angebot wird durch eine Bäckerei mit Café abgerundet.

Bei dem Bau handelt es sich um ein modernes, viergeschossiges Gebäude mit Flachdachkonstruktion und einer hochwertigen Metallfassade. Ein lichtdurchflutetes Atrium bildet die Basis der beiden Praxisgeschosse im 1. und 2. Obergeschoss. Die Mietbereiche sind durch eine umlaufende Galerie komfortabel zu erreichen. Den Besucher erwartet auf zwei Etagen modern ausgestatte Praxisräume, offene Veranstaltungsflächen und medizinische Dienstleistungszentren.

Den ersten Stock nutzt eine Tagespflegeeinrichtung: Auf 1200 m² werden ältere, psychisch kranke Patienten betreut. Die enge Kooperation mit dem benachbarten Akutkrankenhaus der Hochtaunus-Kliniken wird im 3. Obergeschoss deutlich: Hier sind klinikeigene Labore und eine ambulante Praxis untergebracht.

Das Objekt verfügt über 9400 m² Mietfläche, aufgeteilt in 3900 m² für Arztpraxen, 2100 m² für Labore und 3400 m² für Gewerbe, Büro und Gastronomie. Es umfasst 104 oberirdische Stellplätze und 96 Tiefgaragenplätze und grenzt unmittelbar an das Klinikparkhaus mit 400 weiteren Stellplätzen an.

REFERENZ

Dreßler Bau GmbH | Aschaffenburg

Firmengruppe Krebs | Hanau

Gesundheitscampus Verwaltungs GmbH & Co.
Ärztehaus Bad Homburg KG
| Bad Homburg

Gesundheitscampus| Bad Homburg

 



< zurück zur Projektübersicht